Eine Initiative der Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf

Abfall vermeiden – Ressourcen schonen –
Regionalität leben – ökologisch feiern

Jeder, der schon einmal bei einem Fest mitgeholfen hat, weiß, dass so eine Veranstaltung ganz schön viel Mist hinterlässt: Zahlreiche Lebensmittelabfälle, vollgestopfte Müllsäcke, Zigarettenstummel in der Wiese. So ein Fest bedeutet meist nicht nur viel Arbeit für die freiwilligen Helfer, sondern auch eine hohe Belastung für unsere Umwelt!

Mit „a sauberes Festl“ sollen Vereinsfeste im Burgenland ökologischer werden!

Viele kleine Dinge für die Umwelt

Mit einfachen Dingen, wie dem Einsatz von Mehrwegbechern, dem Verzicht auf Getränkedosen, der Verwendung von umweltfreundlichem Papier, einem regionalen Speiseangebot kann euer Fest viel ökologischer gestaltet werden! Mit der neuen Initiative von Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf „a sauberes Festl“ werden ökologisch ausgerichtete Veranstaltungen ausgezeichnet und mit einer Förderung belohnt.

Gestaltet auch euer Fest ökologisch und feiert „a sauberes Festl“!

So geht's:

  1. Checkliste ausfüllen und Vereinbarung unterschreiben
  2. Rückmeldungen zur Checkliste beachten
  3. Auszeichnung zu „a sauberes Festl“ und Verwendung entsprechender Werbemittel1
  4. Veranstaltung mit Fotos dokumentieren und diese im Anschluss der Förderstelle zukommen lassen
  5. Bei einer erreichten Punkteanzahl von mindestens 35 Punkten erhält ihr eine Förderung von € 300,-*, bei mindestens 50 Punkten sogar € 450,-* (* bis der Förderpool aufgebraucht ist)
Keine Nachrichten verfügbar.

1 Logos und Vorlagen für Drucksorten werden digital zu Verfügung gestellt. Im Amt der Burgenländischen Landesregierung (Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt) können Banner (3x1m) ausgeliehen werden.